Am Mittwoch 20.04.2021 geht der Unterricht wieder los und wie angekündigt wird hier einen Überblick über die dann geltenden Regeln geben:

Maskenpflicht

Es besteht nun keine verbindliche Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mehr. Wir empfehlen zwar aufgrund der nach wie vor aktiven Ansteckungssituation weiterhin das Tragen der Maske im Gebäude und vor allem im Unterricht, es besteht aber keine Pflicht. Besonders nachdrücklich möchte ich darum bitten, dass die Entscheidung des Einzelnen/der Einzelnen in dieser Hinsicht respektiert wird und keine Situationen entstehen, in denen sich ein Mitglied der Schulgemeinschaft unter Druck gesetzt fühlt, die Maske auf- oder abzusetzen.

Lüftungsregeln

Die konsequente Lüftung der Unterrichtsräume wird der Bestandteil der Hygieneregeln aus der Corona-Pandemie sein, der uns am sichtbarsten weiter begleiten wird. Es gelten weiter die 5-20-5-Lüftungsregeln (Start des Zyklus mit Lüftung zu Beginn der Unterrichtsstunde), wobei abweichend davon eine Lüftung auch vor Ablauf der 20 Minuten ab einem Wert von 1000ppm auf der Lüftungsampel erfolgen soll, spätestens bei einem Wert von 1500ppm erfolgen muss.

Testpflicht

Anders als bei den Masken sieht das neue Bundesinfektionsschutzgesetz den Einsatz von Schnelltests als Bedingung für den Schulbesuch weiterhin vor. Bis zum 29. April testen sich ALLE SuS – auch die Geboosterten, frisch Geimpften und frisch Genesenen - TÄGLICH vor dem Schulbesuch. Die Regeln ab Mai werde ich mit allen rechtzeitig besprechen, da hier noch Details zu klären sind.

Quarantäneregeln

Die Absonderungsverordnung des Landes Niedersachsen wurde ebenfalls verlängert. Es bleibt also bei Absonderungs- und Isolationsregeln für Coronainfizierte und Kontaktpersonen.

Bei positivem Schnelltest: Absonderung zuhause und sofortige Überprüfung durch PCR-Test. Bei positivem PCR-Test: Isolation zuhause, Freitestung nun frühestens 5 Tage (siehe Brief von Minister Tonne) nach Symptombeginn oder positivem Schnelltest durch einen zertifizierten Antigentest im Testzentrum.

Kontaktpersonen: Als Kontaktpersonen gelten weiterhin nur Personen im privaten Umfeld. Kontakte in der Schule führen nicht zur Klassifikation als Kontaktperson.

Bei privatem Kontakt zu infizierter Person: Absonderung zuhause, Freitestung nun frühestens 5 Tage nach dem Kontakt durch zertifizierten Antigentest im Testzentrum.